ausstellung-herbert-koeppel-forms-of-xeis-fotofestival-gesaeuse-marktgemeinde-admont-28-juni-31-august-2019



Ausstellung
FORMS OF XEIS

Das Xeis, wie das Gesäuse im Volksmund genannt wird, war für Herbert Koeppel zunächst primär ein Ort der beruflichen fotografischen Tätigkeit. Seinen damaligen „naturfotografischen Blick“ teilte er in den Anfangsjahren mit vielen TeilnehmerInnen, der heute in der Region Gesäuse fest verankerten FotoSchule Gesäuse.

Dadurch, dass sich aber seine eigene Fotografie im Laufe dieser Jahre sehr verändert hatte, wandelte sich der Zugang und die fotografische Sicht auf die Region des Gesäuses für Ihn ebenfalls.

Die Grenzen in der sogenannten Naturfotografie, zwischen dem künstlerischen, dokumentarischen, wissenschaftlichen Zugang und auch der Naturfotografie zum Zwecke des Umweltschutzes sind immer schon ein wenig fliessend gewesen. Persönlich brachte Ihn aber erst die Abkehr von der (Natur)-Farbfotografie und die Hinwendung zur ausschliesslichen Schwarz/Weissfotografie und in weiterer Folge, die alleinige Konzentration auf das fotografische Quadrat, die Landschaft der Region Gesäuse in deutlich anderer Weise näher.

Für sich konnte er dadurch die heute oft sehr bunte Natur- und Landschaftsfotografie hinter sich lassen und sowohl durch die praktische digitale Fotografie und die anschliessende digitale Entwicklung in Schwarz-Weiss, seine Bilder wesentlich mehr nach seinen Vorstellungen formen.

Die hier in der Ausstellung gezeigten Arbeiten stellen für Ihn sein persönliches Destillat seiner fotografischen Beschäftigung mit der Landschaft und Region Gesäuse zwischen den Jahren 2010 und 2019 dar.

Manche der hier ausgestellten Arbeiten zeigen auch sein verändertes Formverständnis und die Reduktion mancher seiner Motive auf einfache wesentliche Elemente. Hier zeigt sich bei einigen Fotografien die bildliche Verwandtschaft zur chinesischen und japanischen graphischen Kunst in der Landschaftsdarstellung.

Ob es nun ein Zaun am Strassenrand, die klaren Kanten einer Bergspitze, einfache Spieglungen oder nebelverhangene Felsgruppen sind. Herbert Koeppel versteht seine Schwarz-Weiss Fotografie eher als Meditationen im Geiste des ZEN und im Gegensatz zum sinnlosen Versuch einer naturfotografischen exakten Wiedergabe als überhöhte Darstellungen der Natur.

Die Ausstellung ist im Rahmen des
Foto-Festival Gesäuse in der Marktgemeinde Admont, Hauptstrasse 36, 8911 Admont Mo - Do 8:00 - 14:00 Uhr und Fr 08:00 - 12:00 Uhr im Zeitraum 28 Juni bis 31 August 2019 zu sehen.

blog comments powered by Disqus