Es ist keine Kunst, es ist einfach nur Photographie…


Vor 23 Jahren...

Persönlich bin ich ja der Meinung, dass Bilder auf Papier mehr Chancen haben die Zeit zu überdauern als jede digitale Datei einer Fotografie. Ende der 90iger Jahre des letzten Jahrhundert habe ich meine digitalen Fotografien natürlich fleissig und brav gesichert.

H1533_600px.jpg
First place Olympus Austria Photo-Award 1999 | Lower Austria, Austria.1998. No.: H1533. Bild © Herbert Koeppel

Damals war es gang und gäbe, Sicherungen auf hochwertigen CD´s oder DVD´s zu machen. Aus damaliger Sicht eine durchaus richtige Entscheidung. War Festplatten-Speicherplatz ja durchaus noch ziemlich teuer. Über 200 CD/DVD´s haben sich dabei mit meinen Datensicherungen angesammelt.

Persönlich bin ich ja der Meinung, dass Bilder auf Papier mehr Chancen haben die Zeit zu überdauern als jede digitale Datei einer Fotografie. Ende der 90iger Jahre des letzten Jahrhundert habe ich meine digitalen Fotografien natürlich fleissig und brav gesichert. Damals war es gang und gäbe, Sicherungen auf hochwertigen CD´s oder DVD´s zu machen. Aus damaliger Sicht eine durchaus richtige Entscheidung. War Festplatten-Speicherplatz ja durchaus noch ziemlich teuer. Über 200 CD/DVD´s haben sich dabei mit meinen Datensicherungen angesammelt.

Ich bin ja ein Kind der digitalen Fotografie und hatte digital Mitte der 90iger Jahre mit der Fotografie begonnen. Relativ bald danach hatte ich schon einen einfachen Drucker , einen Epson Stylus 600. Damit machte ich meine allererster Erfahrungen in Sachen „FineArt Printing“. Das Drucken der eigenen Arbeiten machte viel Spass. Im Laufe der Jahre, aus den unterschiedlichsten Gründen und auch durch so einige Umzüge bedingt, ist die Sammlung von 200 CD/DVD Sicherungen immer weniger geworden. Viele von denen, die ich heute noch habe, sind aber eigentlich auch nicht mehr lesbar und aus den unterschiedlichsten Gründen kaputt geworden. Nur mehr ein Bruchteil der ursprünglichen Menge ist heute noch mit den mir zur Verfügung stehenden Geräten überhaupt verwendbar.

Eigentlich dürfte es dieses Bild somit nicht mehr geben.

Wenn, ja wenn nicht all die Jahre ein A4 Print aus dem Jahr 1998 davon alle Unbilden überlebt hätte. Im Zuge der Eröffnung der Tummelplatz Galerie letzten Februar war es das einzige Farbbild in meinem Teil der Ausstellung. Ich hatte dieses Bild in die Ausstellung „Photographische Stationen“ hineingenommen, da es doch irgendwie wichtig für mich war.

Obwohl ich ein großer Fan der digitalen Fotografie 1998 gewesen bin, ist dieses Bild analog auf KB entstanden. Ich weiss noch genau, dass es das letzte Bild auf dem eingelegten Film war. Keine Ahnung mehr auf welchem Filmmaterial ich das damals aufgenommen hatte. Die Kamera war jedenfalls eine Minolta 9000. Irgendwann in den Wochen oder Monaten danach hatte ich es dann eingescannt. Übrigens mit dem genau dem Scanner, einem Minolta Dimage Scan Dual II, der mir heuer auch schon gute Dienste bei der Ausstellung meines 2020 verstorbenen Onkels geleistet hatte. Der Scanner ist ja aus dem Nachlass, nach zwanzig Jahren wieder zu mir zurückgekehrt. Irgendwann Ende 1998/ Anfang 1999 scannte ich das Bild ein, bearbeitete es und drucke es auf matten Fotopapier von Epson wieder aus.

Aufgenommen hatte ich es irgendwo in den Donauauen im Bereich von Petronell in Niederösterreich. Auch das Datum der Aufnahme war für mich noch feststellbar, da ich es auf der Rückseite des Prints notiert hatte, es war ein Sonntag, der 13.12.1998. Ich war damals mit einem Freund in den Donauauen unterwegs und eigentlich waren wir schon am Rückweg, denn der Nachmittag neigte sich schon dem Ende zu und der Sonnenuntergang zeichnete sich bereits langsam ab.

Dieser Print von 1998 hat im Gegensatz zu den digitalen Repräsentationen doch alle Unbilden der Jahre bis heute überlebt. Die digitalen Sicherungen dieser Fotografie sind weg, nur der Print hat die Zeit bis heute überdauert. Mit diesem Bild hatte ich dann 1999 auch noch einen von Olympus Austria veranstalten Fotowettbewerb gewonnen. Das hat mich damals natürlich wahnsinnig gefreut. Gab es doch das digitale Top-Modell, eine Olympus C-1400-XL mit heissen 1,4MP zu gewinnen.

Der Print beherbergt also ein paar Erinnerungen und Geschichten, die ihn doch irgendwie wichtig für mich machten. Ich freute mich daher sehr, als ich diesen alten A4 Print vor einigen Jahren unter alten Prints wieder hervorholten konnte.

Das analog fotografierte Bild, das ich damals eingescannt und anschliessend ausgedruckt hatte, scannte ich Anfang 2021 also wieder ein. Bearbeitete den Scan und holte dieses Motiv durch einen passenden Beschnitt in meine seit mehreren Jahren quadratische Fotowelt.

Die digitale Datei dieses Scans ist jetzt übrigens sicher und lagert auf einem gespiegelten Raid und natürlich wieder als frischer und neuer Print in meinem Archiv.


Kommentiere den obigen Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Captcha

Processing...




Contact
Newsletter
Impressum
Site Map

Copyright © Herbert Koeppel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.