TAUGL



Diese Woche, in der ich diese drei Eisformationen aufgenommen hatte war mit Sicherheit einer der kältesten Wochen in einem Winter die ich persönlich an der Taugl erlebt hatte.



Die Temperaturanzeige während dieser Woche pendelte zwischen -14° und -17°C. Das waren Tage, an denen es tatsächlich im Wasser, in einer Wathose, wärmer war als wenn man sicher ausserhalb des Wasser befand. Nicht nur, dass das Wasser auf der Wathose in dieser kalten Luft mehr oder weniger schnell gefroren war.

Auch die Verschlüsse der Stativbeine streikten relativ bald und froren einfach fest. Tee, heisses Wasser aus der Thermoskanne konnte dieses Festfrieren der Stative etwas hinauszögern. Doch irgendwann ist jede Thermokanne leer. Den Männer bleibt dann noch ein letztes Mittel um zumindest zeitweise die Höhe des eigenen Stativs zu verändern zu können…




Contact
Newsletter
Impressum
Site Map

Copyright © Herbert Koeppel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.