Es ist keine Kunst, es ist einfach nur Photographie...


Noch 56 Tage - Making of "Die Ästhetik der Freileitung"

|

In gut 56 Tagen eröffne ich meine zweite Ausstellung in unserer Tummelplatz Galerie. Mein selbstgesetzter fotografischer Redaktionsschluss war vor einigen Tagen. Ab nun gilt es sich, fast täglich mit den Bildern und damit dem Thema der Ausstellung zu beschäftigen. Seit drei Jahren habe ich mich an gut fünfzig Tagen immer wieder mit dem Thema der Ausstellung fotografisch auseinandergesetzt und Bildmaterial gesammelt.

alle-bilder-600px.jpg

Aus all diesen Bilder, aus diesen Jahren gibt es jetzt etwas mehr als zweihundert Aufnahmen, die nun im Archiv liegen und zur Auswahl für die Ausstellung stehen. In der nächsten Zeit möchte ich mir die Bilder aus diesem Haufen suchen, bei denen es doch zu einer ästhetischen Wechselwirkung zwischen mir und dem Motiv gekommen ist. Es geht aber auch um Qualitätskontrolle.

Dabei stelle ich mir die Aufgabe, diejenigen herauszusuchen die wirklich gut in meinen Augen sind und natürlich weitere Bilder, die gut zu diesen Arbeiten passen. Das eine oder andere Bild findet sich dann vielleicht in die Endauswahl, nur um einen Aspekt meines Zugangs zu diesem Thema zu zeigen, der sich in den anderen ausgesuchten Bilder nicht so zeigen lässt.

Es gilt wieder einmal gegen den Drang „alles zeigen zu wollen" aktiv anzugehen und wenn man ein guter Fotograf sein möchte, bei der Auswahl wirklich objektiv gegenüber den eigenen Arbeiten zu sein um einen bestimmten Level an Qualität auch halten zu können. Es wäre wichtig eine Auswahl zusammenzustellen, bei der ich wirklich nur das Material herzeige, mit dem ich wirklich gut leben kann.

Das mag jetzt für den einen oder anderen banal klingen, aber über die eigenen Lieblinge unter den Bildern, die manchmal leider oft gar nicht dazu passen, stolperte man schon hin und wieder.

Das schwierige an dem nun folgenden Auswahlprozess ist auch, zu versuchen die Bilder so zu sehen, wie es jemand anderer tun würde. Ausserdem möchte ich mir geistig auch die Option offenhalten eventuell im Gegensatz zu meinen bisherigen Ausstellung auch viel weniger Arbeiten zu zeigen.

Vorgenommen habe ich mir auch, diesen Auswahlprozessen und den Entstehungsprozess meiner nächsten Ausstellung im Blog etwas nach aussen zu tragen. Doch Beiträge ohne Bilder zu einer Ausstellung sind irgendwie seltsam.

In den letzten Jahren habe ich aber gelernt, den Drang zu widerstehen vor einer Ausstellung bereits viel zu viele Bilder im Netz herzuzeigen. Diesen Fehler machte ich ja auch bei Bildern, die sich mit dem Thema der folgenden Ausstellung beschäftigen. Aber diese Fotos sind schon lang von der Webseite runter und man lernt ja aus seinen eigenen Fehlern (hoffentlich).

Daher habe ich mich dazu entschlossen, immer einen unscharfen Blick auf meine derzeitige Bildauswahl im Blog herzuzeigen.


Kommentiere den obigen Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Captcha

Processing...




Contact
Newsletter
Impressum
Site Map

Copyright © Herbert Koeppel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.